Pefferschoten auf dem Weihnachtsmarkt
5. Dezember 2017
Donnerstag 18.01.2018 Sturmwarnung- Eltern entscheiden über Schulbesuch
17. Januar 2018

Tierschutz-AG der RHS

SchülerInnen der Roman-Herzog-Schule engagieren sich für den regionalen Tierschutz

An der Roman-Herzog-Schule Brilon wird in diesem Schuljahr erstmalig eine Tierschutz-AG für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-10 angeboten. Im Rahmen der AG-Zeiten setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Inn- und Auslandtierschutz auseinander. Seit September 2017 hilft die Tierschutz-AG einmal wöchentlich im Tierheim Brilon. Zu den Aufgabengebieten gehören beispielsweise die Katzentoiletten reinigen, den Hasenstall ausmisten oder die Hunde ausführen. Die Tierschutz-AG setzt sich mit Tatkraft für herrenlose Tiere im Tierheim ein. Über 40 Katzen, die meisten davon sind Kitten, sitzen im Tierheim und sind über jede Zuwendung dankbar. Nach getaner Arbeit haben nicht nur die Katzen im Katzenzimmer, sondern auch die Schülerinnen und Schüler jede Menge Spaß. Im Katzenzimmer wird gespielt oder auch gekuschelt. Die Tierschutz-AG möchte aber nicht nur tatkräftig im Tierheim helfen, sondern auch auf die finanzielle Situation des Tierheims aufmerksam machen. Ob Futter-, Unterbringungs- oder Tierarztkosten, der größte Teil der Ausgaben wird durch Spenden finanziert. Und so startete die Tierschutz-AG zum Elternsprechtag an der Roman-Herzog-Schule am 01./02.12.2017 eine Spendenaktion. Es wurden zum Beispiel leckere Pfoten- oder Zimtkatzenkuchen serviert. Köstlicher Waffelduft am Freitag, als auch der herzhafte Duft der frischzubereiteten Reibekuchen am Samstag, lockte die Eltern, Erzieher und Lehrer zum Stand der Tierschutz-AG an. Des Weiteren erweckten die aufgestellten Stellwände, die mit zahlreichen Fotografien über die Arbeit der Tierschutz-AG im Tierheim vor Ort informierte, das Interesse der Besucher des Elternsprechtages. Natürlich wurde auch an die kleineren Besucher gedacht, indem ein weiterer Stand unter anderem mit Tierschutzheftchen und Rätselspaß rund um den Tierschutz kostenlos bereitstand. Die Schülerinnen und Schüler sind sich einig, ihre Arbeit und Mühe hat sich gelohnt. Sie konnten nicht nur eine Spende in Höhe von 200€ verbuchen, sondern haben auf die Situation des Tierheims aufmerksam gemacht. Die eingebrachte Spende soll in Futter- und Geldspende den Tieren des Tierheims in Brilon zu Gute kommen.